Im Brunnenkresse-Käse vereinigt sich das traditionsreiche Handwerk der Käserei Melchnau (gegründet 1843) mit der einzigartigen Brunnenkresse-Kultur in Wynau. Begleitet durch die sorgfältige Pflege des Melchnauer Käsereiteams lässt die an sich scharfe Brunnenkresse einen herzhaften Halbhartkäse mit nur leichter Schärfe heranreifen.

Die schön in den Käsebruch eingemischte Brunnenkresse enthält unter anderem ätherische Öle, Bitterstoffe, Gerbstoffe, sowie verschiedene Vitamine und Mineralstoffe wie Calcium und Eisen.

Seit mehreren Generationen wird die Brunnenkresse in Wynau in der nachhaltigen „Kressezucht“ der Familie Motzet gezogen. Grundlage dafür ist viel frisches Quellwasser mit genügend Calcium. Da viele Milchwirtschaftsbetriebe rund um Melchnau die lebendige Tradition der Wässermatten weiterpflegen, ist beim Brunnenkresse-Käse das Lebenselixier Wasser gleich mehrfach mit im Spiel.

Ob Melchnau, Altbüron, Untersteckholz, St. Urban, Roggwil oder Wynau, die klaren Wasser bieten Lebensraum für seltene Tiere wie Eisvogel und Prachtlibellen.

 



Details: Bezugsquellen

 

Zum Seitenanfang